Warum ich Koch geworden bin?

Weil mein Lieblingsgericht von Muttern Frikadellen mit Blumenkohl, Kartoffeln und weißer Sauce war und ich immer wissen wollte, wie diese verdammt leckere Sauce gemacht wird!

1986 bis 1989 absolvierte ich dann meine Ausbildung im Zentral-Casino der Deutschen Shell, danach folgte die französische Sterne-Gastronomie im Relais de France unter Leitung von Michel George. Dort alles zelebriert was zum Michelin-Stern gehörte.

In der Kulinarischen Wildnis trieb es mich nach Italien um Pasta, Mediterranes und ein bisschen Lebenskultur zu inhalieren. In Südafrika lernte ich den Umgang mit Straußenfleisch, wie scharf ein Curry sein kann und wie schön der Blick vom Tafelberg ist. Weitere Stationen haben viel zum Organisationstalent beigetragen!

Nach einer kaufmännischen Ausbildung folgte die Selbständigkeit mit dem Bistro auf dem Gelände des DESY in Hamburg und später dann die Clubgastronomie im fünftbesten Golf Club Deutschlands - in St. Dionys.

Thomas Krause
Im Oktober 2002 wurde ich der Kreativ-Kopf im renommierten Brick-Restaurant, auf dem altem Gaswerkgelände in Hamburg Bahrenfeld. Dort kochten wir anspruchsvolle World-Kitchen mit kulinarischen Genüssen Europas, Asiens, der Karibik, Australiens und Südafrikas. Frische Kräuter, landestypische Gewürze und außergewöhnliche Zutaten gaben hier den Gerichten eine einzigartige Note. Im Oktober 2003 hörte ich dann dort auf und eröffnete am 15.Januar 2004 die Kochschule-Hamburg in Bahrenfeld Beim Alten Gaswerk 1.

Seit 2000 gebe ich nun Kochkurse und freue mich immer wieder über die netten Gruppen. Dieses war nun der Entschluss mit der Kochschule-Hamburg die Location zu bieten, um gemeinsam zu kochen und dabei hilfreiche Tipps und Tricks zu verraten.

Ich freu mich auf Sie!
Ihr
Thomas Krause

Zur Kochschule Hamburg hier klicken: kochschule-hamburg.de